Umweltgerecht behandelt

Die Abwässer von rund 55 000 Menschen entsorgt die OEWA im Auftrag des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain. Der Transport zu den 35 modernen kommunalen Kläranlagen erfolgt über das rund 422 Kilometer umfassende Kanalnetz. Es gibt 42 Pumpstationen verschiedener Größe im Verbandsgebiet.

Die Kläranlagen verfügen über eine Ausbaugröße von 30 bis 25 000 Einwohnerwerten. Einwohnerwerte sind eine Berechnungsgröße, die den Abwasseranfall von privaten Haushalten und gewerblichen Unternehmen zusammenfasst. Die größte Kläranlage befindet sich in Grimma. Insgesamt werden in den Anlagen pro Jahr rund 3,7 Millionen Kubikmeter Abwasser umweltgerecht behandelt und dem natürlichen Kreislauf des Wassers in gereinigter Form zurückgegeben.

Wichtig: Ganz gleich, ob groß oder klein, alle Anlagen erfüllen die hohen gesetzlichen Anforderungen der Europäischen Union, der Bundes- und Länderbehörden und die Ansprüche der Kontrollgremien von Landkreisen und Städten.