Brunnen 1967 gebohrt

Das Wasserwerk Frohburg an der Bundesstraße 95 nach Leipzig ist gemessen an der Kapazität der Trinkwasseraufbereitung eine der kleinsten Anlagen im Versorgungsverband Grimma-Geithain. 1980 gebaut, wurde es 1997/98 umgebaut.

Das Rohwasser für die Anlage kommt aus zwei Fassungen: der Frohburger mit vier  und der Nenkersdorfer Fassung mit drei Brunnen. Der älteste Brunnen stammt von 1967, der letzte wurde 1989 gebohrt. Die Brunnentiefe beträgt zwischen sieben und 44 Metern.