Trinkwasserverordnung

Wie gut unser Trinkwasser wirklich ist, sieht man nicht. Die Kunden des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain (VVGG) können sich aber darauf verlassen, dass die Qualität einwandfrei ist. Nicht ohne Grund sagt man: Trinkwasser ist das am häufigsten kontrollierte Lebensmittel.

Bei der Förderung des Rohwassers, bei der Aufbereitung im Wasserwerk, am Ausgang des Wasserwerkes und direkt im Versorgungsnetz – es gibt ein funktionierendes umfassendes Kontrollsystem, das die hohe Qualität sichert.

Hinzu kommt die Trinkwasserverordnung. Ein einheitliches Regelwerk, an das sich alle Wasserversorger, also auch der VVGG, halten müssen. Die Trinkwasserverordnung definiert, welche Inhaltsstoffe in welcher Konzentration im Trinkwasser enthalten sein dürfen. Sie gilt als umfassendes Kontrollsystem.

Seit 1975 liefert die Trinkwasserverordnung eindeutige Regeln, wie Trinkwasser beschaffen sein muss. Sie sichert dessen lebenslange Genusstauglichkeit. Im November 2011 wurde die Verordnung angepasst und ergänzt. So gibt es seither für Warmwasseranlagen ab einer bestimmten Größe Vorgaben zum Legionellenschutz.