An die Zukunft gedacht

Das Thema Nachhaltigkeit geht auch am Versorgungsverband Grimma-Geithain (VVGG) nicht spurlos vorüber. Erneuerbare Energien sind ein großes Betätigungsfeld für die Gesellschaft, für nachfolgende Generation – und deshalb nicht minder für den VVGG.

Mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Wasserwerks Grimma nutzt der Verband bewusst die Kraft der Sonne, um umweltfreundlich Energie zu erzeugen. Die im Sommer 2011 mit Solarmodulen bestückte Fläche ist 2 200 Quadratmeter groß. Mit dem Know-how seines Betriebsführers OEWA setzte der VVGG den Beschluss der Verbandsversammlung binnen weniger Monate um. 

Die Module erzeugen pro Jahr mehr als 100 000 Kilowattstunden Strom – sofern die Witterungsbedingungen stimmen. Damit könnten 26 Drei-Personen-Haushalte über zwölf Monate umweltfreundlichen Strom beziehen. 

Aber nicht nur die Kraft der Sonne ist für den VVGG interessant. Einige Wasserwerke im Verbandsgebiet Grimma, Podelwitz, Prießnitz, Frohburg – werden außerdem umweltfreundlich über Wärmepumpen beheizt. Eine Idee des Betriebsführers OEWA, die sogar zum Patent angemeldet ist. Dabei wird aus Trinkwasser Wärme gewonnen. Und man kann auf diese Weise nicht nur Ressourcen schonen, sondern auch den Ausstoß von Kohlendioxid spürbar reduzieren.