24h-Notfall-Telefon: 0800 6756709

Arbeiten in Frankenhain begonnen

KWW erneuert Teile des Trinkwassernetzes in Haupt- und Querstraße / Erste Etappe bis Weihnachten / AZV Espenhain
federführend

In dieser Woche haben die Arbeiten am Trinkwasserversorgungsnetz in der Frankenhainer
Hauptstraße begonnen. Ein Heimspiel für die Baufirma. Die kommt nämlich aus dem Ort,
wie Jens Glöckner über die Arlt Bauunternehmen GmbH zu berichten weiß.

Zunächst bekommt ein Teil der Hauptstraße neue Trinkwasserleitungen und
Hausanschlüsse. Im nächsten Jahr, so der Projektleiter bei der Veolia Wasser Deutschland
GmbH in Grimma, geht es dann mit der Querstraße weiter. „Wir wollen etappenweise bauen
und damit vermeiden, dass Anwohner über Monate eine Baustelle vor der Tür haben, weil
womöglich witterungsbedingt pausiert werden muss“, erläutert er. Deshalb sei am Dienstag,
dem 12. Oktober, in der ersten turnusmäßigen Bauberatung entschieden worden, sich bis
Weihnachten intensiv dem Abschnitt in der Hauptstraße zu widmen – und hier so weit wie
möglich zu kommen.

Federführend für das Projekt ist der Abwasserzweckverband „Espenhain“. Doch die
Kommunale Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH (KWW) macht den Anfang mit der
Erneuerung ihres Leitungsbestandes, der in diesem Bereich über 50 Jahre alt sei und noch
aus Asbestzement bestünde. Künftig wird das kühle Nass durch Kunststoffrohre mit einem
Durchmesser von 100 Millimetern fließen. Damit, so Jens Glöckner, erhöhe man die
Leitungsdimension. Man wolle damit die Versorgungssicherheit für die Kunden des
Versorgungsverbandes Grimma-Geithain nachhaltig verbessern und an den neu gebauten
Leitungsabschnitt perspektivisch alle Grundstücke in der Hauptstraße anschließen, erläutert
der Veolia-Projektleiter die Pläne.

Insgesamt werden in beiden Straßen über 400 Meter des Leitungsbestandes ersetzt. Dafür
plant die KWW mit Ausgaben von rund 160.000 Euro.

Mit dem Kanalbau in der Hauptstraße soll, so die Aussage in der Bauberatung, auch noch in
diesem Jahr begonnen werden. Die Stadt Frohburg rechnet damit, sich im späten Frühjahr
2022 dem Straßenbau in der Haupt- und der Querstraße ihres Ortsteils Frankenhain widmen
zu können.

  • Diese Karte wird über eine externe Plattform (Google Maps) gehostet. Das Laden bedarf der Zustimmung unserer Datenschutzbestimmungen.

    Einstellungen